Agamyx.de

Modelleisenbahn der Spuren H0 und N

Kategorie: Digitalumrüstungen (Seite 1 von 2)

Umbau Märklin 3767 BR 118 034-8

Die Lok wurde von einem 6090 Decoder auf einen Märklin mSD/3 Sounddecoder umgerüstet.

  • Beschreibung: Schnellzug Elektrolokomotive der Baureihe 118
  • Betriebsnummer: 118 034-8 der Deutschen Bundesbahn in der Epoche III
  • Antrieb: Märklin c90 5-Pol Hochleistungsantrieb
  • Decoder: Märklin 60977 mSD/3 Sounddecoder MM/MFX/DCC
  • Schnittstelle: 21-Polig nach NEM660
  • Beleuchtung (Typ): Konventionell T1-BiPin 22V/24mA in BiPin-Sockel
  • Beleuchtung (Funktion): 3-Licht Spitzensignal, mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital schaltbar
  • Kupplung: Beidseitig Kurzkupplungsschacht nach NEM362
  • Länge über Puffer: 195 mm
  • Bauzeit Modell: MHI-Sonderserie 1993

Details zum Umbau in der Bildergalerie.

Video:

Bilder:

Umbau Märklin 37210 V140 001

BR V 140 der Deutschen Bundesbahn, Gussgehäuse, alle Achsen angetrieben. Achsfolge 1C1. Lichtwechsel 3xgelb/2xrot mit der Fahrtrichtung wechselnd. Länge über Puffer 166 mm. Kurzkupplungsaufnahme. Märklin 5-Poliger Hochleistungsantrieb und 6090 Digitaldecoder.

Die Lok wurde von mir mit einem Märklin mSD Sounddecoder 60947 (2. Generation vor dem mSD/3) und zwei Lautsprechern ausgestattet.

Des Weiteren wurde eine 21polige ESU-Schnittstellenplatine eingesetzt, und die Stirnbeleuchtung mittels AUX1 und AUX2 individuell ein/um/abschaltbar zu machen.

Die Beschreibung der einzelnen Arbeitsschritte ist jeweils unter den Bildern innerhalb der Galerie zu finden.

Video:

Galerie:

Umbau Märklin 3039.2 BR110 234-2

Beim Umbau von Loks auf digital spielt oft nicht nur die Technik an sich, sondern auch der Kostenfaktor eine Rolle. Stets gilt es abzuwägen, ob sich ein Umbau lohnt, und was für Funktionen man haben/nutzen möchte.
Schnell kommen Beträge zusammen, die solch einen Umbau immer wieder in Frage stellen.

Der Umbau auf Delta-Digital ist sicherlich die günstigste Variante, bringt jedoch einige Nachteile mit sich:

– Die Spitzenbeleuchtung ist nicht schaltbar, und leuchtet nur während der Fahrt (Hier gibt es auch Ausnahmen).
– Das Licht flackert da es nicht massefrei angeschlossen ist.
– Es gibt keinerlei schaltbare Funktionen.
– Die Fahreigenschaften sind teilweise nur mäßig (Hier gibt es ebenfalls Ausnahmen).
– Kein Sound möglich.
– Es gibt nur sehr wenige Decoder für AC-Motoren

Vorteil: Kein Motorumbau notwendig.

Ein wirklich professioneller und technisch optimaler Umbau einer Märklin-Lok mit den klassischen Scheiben- oder Trommelkollektor-Motoren setzt den Umbau des Motors voraus. Hierbei gibt es wieder zwei Abstufungen, zum einen kann der Motor komplett auf den aktuellen Hochleistungsantrieb (kurz HLA, ca. 25,- Euro) oder aber Faulhaber oder Flachläufer-Motoren umgebaut werden, zum anderen kann der Motor mittels des Einsatzes einen Permanentmagneten (ca. 12,- Euro) auf einen Gleichstrommotor umgebaut werden. Mit beiden Varianten sind dann aktuelle, und moderne Decoder einsetzbar.

Je nach Decoder (ob mit oder ohne Sound) liegen die Preise für die selbigen zwischen 20,- und knapp 120,- Euro. Dazu dann noch die Kosten für den Motor oder Motorumbau zwischen 25,- und knapp 120,- Euro geht so ein Umbau recht schnell ins Geld.

Um sich wenigstens die Kosten für den Motor zu sparen, gibt es da noch eine weitere Alternative.

Mit dem Tams Lastregeladapter (kurz LRA) verbleibt der Motor so wie er ist mit Feldspule in der Lok. Es muss nichts umgebaut werden. Dennoch können alle modernen Decoder mit allen Funktionen welche sie bieten einsetzt werden.

Vorteile:

– Kein Motortausch oder Umbau notwendig.
– Funktioniert mit allen Märklin AC-Motoren.
– Die Beleuchtung kann Masse- und damit flackerfrei ausgeführt werden.
– Der Motor wird (bedingt, die Fahreigenschaften kommen nicht an HLA-Antriebe heran) lastgeregelt.
– Alle modernen Decoder können mit ihren Funktionen genutzt werden.
– Der Adapter ist für 5,- Euro zu haben.

Nachteil:

Der Nachteil besteht im Wesentlichen darin, dass die Fahreigenschaften denen bei Delta recht ähnlich sind. Jedoch ist hier ein feinfühligeres Fahren möglich.  Beim kleinen Scheibenkollektor-Motor bewegt sich unter Fahrstufe 3 nichts, während es beim Trommler deutlich besser funktioniert.

Ich habe das ganze hier beispielhaft mal an einer Märklin 3039.2 BR110 mit kleinem Scheibenkollektor-Motor, und einem gebrauchten 6090-Decoder aus einer S3/6 dokumentiert.

Die Beschreibung ist jeweils unter den Bildern zu finden, oder einfach die Maus auf die Vorschaubilder bewegen.

Video:

Galerie:

Umbau Märklin 3498 Gt 2 x 4/4 5773

Die Lok verfügt ursprünglich über einen DELTA-Decoder mit 3-Poligem Feldspulenmotor.

Die Lok wurde mit einem Märklin mSD/3 MFX-Sound-Decoder sowie einem 5-Poligen Hochleistungsantrieb umgebaut.

Details innerhalb der Bildergalerie, oder die Maus auf die Vorschaubilder bewegen.

Video:

Galerie:

Umbau Märklin 37181 S3/6 3644

Die Lok verfügt original bereits über einen HLA-Antrieb und einen Rauchsatzkontakt.

Der Decoder ist ein betagter 6090 mit Mäuseklavier und Potis für die Höchstgeschwindigkeit und die Anfahr- und Bremsverzögerung.

Zum Einsatz kommt nun ein Märklin 60975 mSD/3 Sounddecoder mit 21poliger Schnittstelle. Den Decoder habe ich (wie immer) lokal bei meinem Händler für 86,50 Euro erworben.

Der Umbau an sich ging leicht von statten. Lediglich die Zuleitung für den steckbaren Lautsprecher musste verlängert werden, und die Halteplatinne musste ein klein wenig abgefräst werden, da sonst das Gehäuse nicht mehr hätte aufgesetzt werden können.

Die einzelnen Schritte sind innerhalb der Galerie erklärt. Alternativ können Sie auch die Maus auf das Vorschaubild bewegen, die Beschreibung wird dann ebenfalls angezeigt.

Umbau Märklin Donnerbüchsen

Die Donnerbüchsen wurden mit LED-Innenbeleuchtung, 2-Poligen stromführenden Kupplungen, einem Funktionsdecoder und Figuren ausgestattet.

Durch die 2-Polige Kupplung entfällt die Notwendigkeit von Radschleifern an allen Wagen mit Ausnahme eines Versorgungswagens welcher auch den Schleifer für den Mittelleiter enthält.

Durch den Funktionsdecoder lassen sich das Schlusslicht, die Beleuchtung des Packwagens, und die der nachfolgenden Wagen separat schalten.

Die einzelnen Schritte sind innerhalb der Galerie erklärt. Alternativ können Sie auch die Maus auf das Vorschaubild bewegen, die Beschreibung wird dann ebenfalls angezeigt.


Umbau Märklin 3309.1 BR 85 007

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Decoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde gegen warmweiße LED ebenfalls getauscht. Des Weiteren verfügt sie beidseitig über Telex und schaltbaren Rauchgenerator.

Lokdaten:

Märklin 3309.1 Tenderlokomotive der Baureihe 085

Betriebsnummer: 85 007 der Deutschen Bundesbahn
Epoche: III
Bauzeit Modell: 1983 – 1985
LÜP: 18,6 cm
Kupplung: Märklin Telex Typ 1B (beidseitig)
Motor: Märklin 60941 HLA
Decoder: Märklin 60942 mLD MFX-Decoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Warmweiße LED in T1 Schraubfassung

Umbau Märklin 3049.5 E04 14

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Decoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde ebenfalls getauscht.

Lokdaten:

Märklin 3049.5 Elektro-Schnellzug-Lokomotive der Baureihe E 04

Betriebsnummer: E04 14 der Deutschen Reichsbahn
Epoche: II
Bauzeit Modell: 1978 – 1980
LÜP: 17,8 cm
Kupplung: Märklin KK Drehpunktaufnahme
Motor: Märklin 60941 HLA
Decoder: Märklin 60942 mLD Decoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Allglaslampe in BiPin-Sockel

Galerie:

Umbau Märklin 3056 Ce 6/8 III 13302

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Decoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde ebenfalls getauscht.

Lokdaten:

Märklin 3056 Güterzuglokomotive Baureihe Ce 6/8 III

Betriebsnummer: 13302 der Schweitzer Bundesbahn
Epoche: III
Bauzeit Modell: 1976
LÜP: 23,0 cm
Kupplung: Märklin KK geschraubt, ohne Aufnahme
Motor: Märklin 60941 HLA
Decoder: Märklin 60942 mLD Lokdecoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Allglaslampe in BiPin-Sockel

Galerie:

Umbau Märklin 3322.2 BR194 112-9

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Sounddecoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde ebenfalls getauscht.

Lokdaten:

Märklin 3322.2 Elektro-Güterzug-Lokomotive der Baureihe 194

Betriebsnummer: 194 112-9 der Deutschen Bundesbahn
Epoche: III
Bauzeit Modell: 1986 – 1993
LÜP: 21,0 cm
Kupplung: Märklin Relex Typ 7
Motor: Märklin 60944 HLA
Decoder: Märklin 60947 mSD Sounddecoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Allglaslampe in BiPin-Sockel

Galerie:

Ältere Beiträge

© 2017 Agamyx.de

Theme von Anders NorénHoch ↑