Agamyx.de

Modelleisenbahn der Spuren H0 und N

Kategorie: Dampfloks

Umbau Märklin 3498 Gt 2 x 4/4 5773

Die Lok verfügt ursprünglich über einen DELTA-Decoder mit 3-Poligem Feldspulenmotor.

Die Lok wurde mit einem Märklin mSD/3 MFX-Sound-Decoder sowie einem 5-Poligen Hochleistungsantrieb umgebaut.

Details innerhalb der Bildergalerie, oder die Maus auf die Vorschaubilder bewegen.

Video:

Galerie:

Umbau Märklin 37181 S3/6 3644

Die Lok verfügt original bereits über einen HLA-Antrieb und einen Rauchsatzkontakt.

Der Decoder ist ein betagter 6090 mit Mäuseklavier und Potis für die Höchstgeschwindigkeit und die Anfahr- und Bremsverzögerung.

Zum Einsatz kommt nun ein Märklin 60975 mSD/3 Sounddecoder mit 21poliger Schnittstelle. Den Decoder habe ich (wie immer) lokal bei meinem Händler für 86,50 Euro erworben.

Der Umbau an sich ging leicht von statten. Lediglich die Zuleitung für den steckbaren Lautsprecher musste verlängert werden, und die Halteplatinne musste ein klein wenig abgefräst werden, da sonst das Gehäuse nicht mehr hätte aufgesetzt werden können.

Die einzelnen Schritte sind innerhalb der Galerie erklärt. Alternativ können Sie auch die Maus auf das Vorschaubild bewegen, die Beschreibung wird dann ebenfalls angezeigt.

Umbau Märklin 3309.1 BR 85 007

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Decoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde gegen warmweiße LED ebenfalls getauscht. Des Weiteren verfügt sie beidseitig über Telex und schaltbaren Rauchgenerator.

Lokdaten:

Märklin 3309.1 Tenderlokomotive der Baureihe 085

Betriebsnummer: 85 007 der Deutschen Bundesbahn
Epoche: III
Bauzeit Modell: 1983 – 1985
LÜP: 18,6 cm
Kupplung: Märklin Telex Typ 1B (beidseitig)
Motor: Märklin 60941 HLA
Decoder: Märklin 60942 mLD MFX-Decoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Warmweiße LED in T1 Schraubfassung

Umbau Märklin 3084.2 BR050 082-7

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Sounddecoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde ebenfalls getauscht.

Lokdaten:

Märklin 3084.2 Güterzug-Schlepptender-Dampflokomotive der Baureihe 050

Betriebsnummer: 050 082-7 der Deutschen Bundesbahn
Epoche: III
Bauzeit Modell: 1982 – 1996
LÜP: 26,1 cm
Kupplung: Märklin Relex Typ 7
Motor: Märklin 60941 HLA
Decoder: Märklin 60945 mSD Sounddecoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Allglaslampe in BiPin-Sockel

Galerie:

Umbau Märklin 3610.2 BR12 081-6

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Sounddecoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde ebenfalls getauscht.

Lokdaten:

Märklin 3610.2 Personen-Schnellzug-Schlepptenderlokomotive der Baureihe 12

Betriebsnummer: 012 081-6 der Deutschen Bundesbahn
Epoche: III
Bauzeit Modell: 1987 – 1992
LÜP: 27,8 cm
Kupplung: Märklin KK verschraubt
Motor: Märklin 60941 HLA
Decoder: Märklin 60945 mSD Sounddecoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: LED in Glühlampenform auf Steckfassung

Galerie:

Umbau Märklin 3795 BR003 131-0

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Sounddecoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde ebenfalls getauscht.

 

Lokdaten:

Märklin 3795 Schlepptender-Schnellzuglokomtive der Baureihe 003

Betriebsnummer: 003 131-0 der Deutschen Bundesbahn
Epoche: III
Bauzeit Modell: 1993 – 1995
LÜP: 27,7 cm
Kupplung: Märklin KK in NEM-Aufnahme
Motor: Märklin 60941 HLA
Decoder: Märklin 60945 mSD Sounddecoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Allglaslampe in BiPin-Sockel

Galerie:

Umbau Märklin 3514 BR18.1 württ. C 2004 der K.W.St.E.

Die Lok wurde auf einen MFX-Sounddecoder (mit Sound) umgebaut.

Die Lokomotive ist weitestgehend aus Metall. Die Fahreigenschaften sind selbst im Analog-Betrieb durch den Faulhaber-Motor sehr feinfühlig und laufruhig.

Nach der Digitalisierung hat sich daran nichts geändert. Die Lok läuft selbst bei Fahrstufe eins absolut ruhig und ruckelfrei. Dabei ist die Geschwindigkeit wirklich als kriechend zu bezeichnen.

Das Gewicht der Lok ist ebenfalls mächtig. Das hat allerdings den riesen Vorteil, dass der Motor die Kraft auch auf die Schienen bringt.

Lange Züge sind auch bei größeren Steigungen überhaupt kein Problem.

Der Umbau war nicht ganz ohne, da der Schleifer einen festen Schaft hat, welcher in den Tender hineinragt. Dadurch wird der Einbau einer Schnittstellenplatine unmöglich.

Diesen Umstand habe ich dadurch gelöst, dass ich den Schleifer durch einen Standardschleifer ersetzt habe.

Zu den Lokdaten:

Märklin 3514 Dampflokomotive der BR18.1
Betriebsnummer: C 2004 der K.W.St.E.
Epoche: II
Bauzeit Modell: 1990 – 1994
LÜP: 23,7 cm
Kupplung: Märklin KK in NEM-Aufnahme
Motor: Faulhaber Motor
Decoder: Märklin 60975 mSD/3 Sounddecoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: 2-Licht Siptzensignal mit der Fahrtrichtung wechselnd, LED (gelb)

Die einzelnen Schritte sind innerhalb der Galerie erklärt. Alternativ können Sie auch die Maus auf das Vorschaubild bewegen, die Beschreibung wird dann ebenfalls angezeigt.

Galerie:

Umbau Märklin 33043 BR80 003

Hier fand ein Umbau einer Märklin BR80 auf HLA-Antrieb, aktuellen MFX-Decoder und LED-Beleuchtung statt. Urspünglich verfügt die Lokomotive über einen 3-Poligen Fedlspulenmotor und einem Deltadecoder für den Betrieb im Märklin Delta- und Digitalsystem sowie im Analogbetrieb.

Gehäuse und Fahrgestell sind weitestgehend aus Metall. Die Lok verfügt über ein mit der Fahrtrichtung wechselndes 3-Licht-Spitzensignal. Dies wird im Originalzustand mit zwei Drahtlämpchen realisiert, welche auf eine Trägerplatine aufgesteckt sind.

Die Lok hat selbst mit dem alten Antrieb eine hohe Zugkraft, und sehr gute Laufeigenschaften. Lediglich das Stirnradgetriebe ist relativ laut.

Die Lok hat vom Vorbesitzer diverse kleinere Beschädigungen „mitbekommen“. Wie man auf dem Bild deutlich sehen kann, ist der Schornstein beschädigt. Dies soll zu einem späteren Zeitpunkt noch korrigiert werden. Teile des Steuer- und Kuppelgestänges waren beidseitig ordentlich verbogen. Dies konnte jedoch leicht, und ohne sichtbare Spuren repariert werden, sodass das Gestänge nun wieder einwandfrei arbeitet. Eine der Kurzkupplungen war ebenfalls beschädigt. Diese musste getauscht werden. Auch der Schleifer war -vermutlich durch unsachgemäße Handhabung- verbogen, und musste daher getauscht werden.

Die einzelnen Schritte sind innerhalb der Galerie erklärt. Alternativ können Sie auch die Maus auf das Vorschaubild bewegen, die Beschreibung wird dann ebenfalls angezeigt.

Galerie:

Videos:

© 2017 Agamyx.de

Theme von Anders NorénHoch ↑