Umbau Märklin 37060 EP 3-6 20102

Umbau Märklin 37060 EP 3-6 20102

Die Lok wurde von mir mit einer 21-Poligen Schnittstelle und einem Märklin mSD/3 Sounddecoder ausgestattet. Der Motor der Lok ist leider sehr grob und ruppig. Da war viel Einstellarbeit an der Motorsteuerung notwendig, damit die Lok sauber anläuft.

Im mittleren und oberen Geschwindigkeitsbereich lief sie bereits mit ihrem Ursprungsdecoder, einem 6090 recht gut.

Zur Unterbringung von Schnittstelle und Decoder samt Lautsprecher wurde ein großes Metallchassis welches in der Lok als Träger für die ursprüngliche diente entfernt. Das macht die Lok zwar um einiges leichter, die Traktion wird aber dennoch gut auf die Gleise gebracht.

Video:

Galerie:

Umbau Roco 14134 B BR420

Umbau Roco 14134 B BR420

Umbau: Das Triebfahrzeug wurde von mir digitalisiert, und mit einer 21-Poligen Schnittstelle, sowie einem Märklin mSD/3 MM/MFX/DCC Sounddecoder ausgestattet. In Kürze folgt noch die Innenbeleuchtung mittels fertiger Module mit integriertem Funktionsdecoder welcher dann auch die Schlusslichter digital steuert. Dies ist derzeit nicht möglich, da die Pole der Fahrzeugkupplungen nicht ausreichen.

Wichtig: In der Halterung der Glühlämpchen befinden sich Diodenplättchen, diese müssen vor dem Umbau entfernt werden, sonst wird das Spitzenlicht nicht funktionieren!

Video:

Details des Umbaus innerhalb der Bildergalerie

Bilder:

Umbau Roco 14143 BR 116 019-1

Umbau Roco 14143 BR 116 019-1

Die Lok wurde bisher für den Analogbetrieb mittels elektromechanischem Fahrtrichtungsumschalter gesteuert.

Die Umrüstung wurde mittels Märklin mLD/3 Multiprotokolldecoder durchgeführt.

Die Kraftübertragung zwischen Motor und Drehgestell wird über eine Federspirale realisiert. Dies macht es nicht gerade einfach den Decoder so einzustellen das die Lok ruckelfrei läuft. Dennoch sind die Fahreigenschaften im mittleren und hohen Geschwindigkeitsbereich deutlich besser als bei Langsamfahrt.

Weitere Details innerhalb der Bildergalerie.

Galerie:

Umbau Märklin 3457 BR160 112-1

Umbau Märklin 3457 BR160 112-1

Die Lok verfügt ursprünglich über einen 3-Pol Feldspulenmotor welcher von einem Märklin 6080 Digitaldecoder angesteuert wird. Sie wurde auf einen Märklin 5-Pol HLA-Antrieb und einen Märklin mLD/3 Multiprotokolldecoder umgebaut.

Lokdaten:

Märklin 3457 Elektrolokomotive der Baureihe 160

Betriebsnummer: 160 112-1 der Deutschen Bundesbahn
Epoche: IV
Bauzeit Modell: 1992 – 1996
LÜP: 12,8 cm
Kupplung: Märklin KKK
Motor: Märklin 60941 HLA
Decoder: Märklin 60972 mLD/3 Multiprotokoll MM/MFX/DCC
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Allglaslampe in BiPin-Sockel

Weitere Details innerhalb der Bildergalerie.

Galerie:

Umbau Märklin 3767 BR 118 034-8

Umbau Märklin 3767 BR 118 034-8

Die Lok wurde von einem 6090 Decoder auf einen Märklin mSD/3 Sounddecoder umgerüstet. Da Märklin keine Sounds für die 118 zur Verfügung stellt, wurde anschließend auf einen ESU LokSound V4 Sounddecoder umgerüstet.

Beschreibung: Schnellzug Elektrolokomotive der Baureihe 118

Betriebsnummer: 118 034-8 der Deutschen Bundesbahn in der Epoche III

Antrieb: Märklin c90 5-Pol Hochleistungsantrieb

Decoder: ESU LokSound V4 MM/DCC

Schnittstelle: 21-Polig nach NEM660

Beleuchtung (Typ): Konventionell T1-BiPin 22V/24mA in BiPin-Sockel

Beleuchtung (Funktion): 3-Licht Spitzensignal, mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital schaltbar

Kupplung: Beidseitig Kurzkupplungsschacht nach NEM362

Länge über Puffer: 195 mm

Bauzeit Modell: MHI-Sonderserie 1993

Details zum Umbau in der Bildergalerie.

Video:

Bilder:

Umbau Märklin 3322.2 BR194 112-9

Umbau Märklin 3322.2 BR194 112-9

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Sounddecoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde ebenfalls getauscht.

Lokdaten:

Märklin 3322.2 Elektro-Güterzug-Lokomotive der Baureihe 194

Betriebsnummer: 194 112-9 der Deutschen Bundesbahn
Epoche: III
Bauzeit Modell: 1986 – 1993
LÜP: 21,0 cm
Kupplung: Märklin Relex Typ 7
Motor: Märklin 60944 HLA
Decoder: Märklin 60947 mSD Sounddecoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Allglaslampe in BiPin-Sockel

Galerie:

Umbau Märklin 3056 Ce 6/8 III 13302

Umbau Märklin 3056 Ce 6/8 III 13302

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Decoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde ebenfalls getauscht.

Lokdaten:

Märklin 3056 Güterzuglokomotive Baureihe Ce 6/8 III

Betriebsnummer: 13302 der Schweitzer Bundesbahn
Epoche: III
Bauzeit Modell: 1976
LÜP: 23,0 cm
Kupplung: Märklin KK geschraubt, ohne Aufnahme
Motor: Märklin 60941 HLA
Decoder: Märklin 60942 mLD Lokdecoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Allglaslampe in BiPin-Sockel

Galerie:

Umbau Märklin 3049.5 E04 14

Umbau Märklin 3049.5 E04 14

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Decoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde ebenfalls getauscht.

Lokdaten:

Märklin 3049.5 Elektro-Schnellzug-Lokomotive der Baureihe E 04

Betriebsnummer: E04 14 der Deutschen Reichsbahn
Epoche: II
Bauzeit Modell: 1978 – 1980
LÜP: 17,8 cm
Kupplung: Märklin KK Drehpunktaufnahme
Motor: Märklin 60941 HLA
Decoder: Märklin 60942 mLD Decoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Allglaslampe in BiPin-Sockel

Galerie:

Umbau Primex 3188 BR103 237-4

Umbau Primex 3188 BR103 237-4

Die Lok wurde auf einen Märklin HLA-Antrieb und einen MFX-Decoder umgebaut. Die Beleuchtung wurde ebenfalls getauscht.

Lokdaten:

Primex 3188 Elektro-Schnellzug-Lokomotive der Baureihe 103

Betriebsnummer: 103 237-4 der Deutschen Bundesbahn
Epoche: III
Bauzeit Modell: 1986 – 1989
LÜP: 21,9 cm
Kupplung: Märklin Haken Typ 9.1
Motor: Märklin 60941 HLA
Decoder: Märklin 60942 mLD Decoder
Schnittstelle: 21polig nach NEM 660
Beleuchtung: Allglaslampe in BiPin-Sockel

Galerie:

Umbau Märklin 3629 BR191 099-1

Umbau Märklin 3629 BR191 099-1

Hier beschreibe ich den Umbau einer Märklin BR191 099-1 auf HLA-Antrieb und aktuellen MFX-Sound-Decoder. Ursprünglich verfügt die Lokomotive über einen 3-Poligen Fedlspulenmotor und einem C80-Digitaldecoder für den Betrieb im Märklin Digitalsystem sowie im Analogbetrieb.

Gehäuse und Fahrgestell sind komplett aus Metall. Die Lok verfügt über ein mit der Fahrtrichtung wechselndes 3-Licht-Spitzensignal. Dies wird im Originalzustand mit zwei Drahtlämpchen realisiert, welche auf einer BiPin-Fassung sitzen.

Die Lok hat selbst mit dem alten Antrieb eine hohe Zugkraft, und sehr gute Laufeigenschaften. Lediglich das Stirnradgetriebe ist relativ laut.

Die einzelnen Schritte sind innerhalb der Galerie erklärt.

Video:

Galerie: