Katalogdaten (Quelle: Webseite Litfinski Datentechnik):

Das Rückmeldmeldemodul RM-88-N ist für s88-Standardverbindungen mit 6-poligen Stiftleisten und für Busverbindungen nach s88-N mit geschirmten RJ-45 Buchsen ausgestattet.

Zum Anschluss an Digitalzentralen und Interfaces, die den s88-Rückmeldebus unterstützen: z.B.

Märklin Interface (bis zu 31 Stück),
Märklin Memory (bis zu 3 Stück),
Central Station 1 und 2 (bis zu 31 Stück),
Intellibox/TWIN-CENTER (bis zu 31 Stück),
EasyControl (bis zu 31 Stück),
ECoS (bis zu 31 Stück),
Commander (bis zu 31 Stück),
HSI-88(-USB) (bis zu 31 Stück) und
DiCoStation (bis zu 31 Stück).

Das Rückmeldemodul RM-88-N verfügt über 16 Eingänge, die nach Masse schalten (wie Märklin s88).

Einfacher und sicherer Anschluss von Schaltgleisen, Kontaktgleisen, Gleisbesetztmeldern und Reedkontakten etc. über Schraubklemmen.

Das Rückmeldmeldemodul RM-88-N ist für s88-Standardverbindungen mit 6-poligen Stiftleisten und für Busverbindungen nach s88-N mit geschirmten RJ-45 Buchsen ausgestattet.

Um die Abschirmung der Busverbindungen nach s88-N bei Bedarf mit der Anlagenmasse zu verbinden, kann ein Kabel, das mit der Anlagenmasse verbunden ist, an das Metallgehäuse einer RJ-45 Buchsen gelötet werden.

Das Rückmeldemodul RM-88-N kann beliebig mit den Rückmeldemodulen RM-88-N-O, RM-GB-8-N und RM-DEC-88/RM-DEC-88-O/RM-GB-8 sowie mit s88-Rückmeldemodulen von Märklin und anderen Herstellern kombiniert werden.

Als sofort einsatzbereites Fertigmodul, als Fertiggerät im Gehäuse oder als Bausatz auf 86*76 mm großer Leiterplatte mit vier Befestigungsbohrungen lieferbar (Leergehäuse LDT-01 für Bausätze und geeignetes Montagematerial finden Sie unter Zubehör ).

Das Rückmeldemodule RM-88-N aus der Digital-Profi-Serie lässt sich problemlos an Ihrer Digitalanlage betreiben, da es 100% kompatibel zum s88-Rückmeldebus ist. Sie erhalten auf die Fertigmodule und Fertiggeräte 24 Monate Garantie.

Jedem Rückmeldemodul liegt eine ausführliche Bedienungs- bzw. Bauanleitung bei. Die Anleitungen finden Sie auch im nächsten Abschnitt zur Ansicht.

Das Rückmeldemodul erhalten Sie als Bausatz (-B), als geprüftes Fertigmodul (-F) oder als geprüftes Fertiggerät im Gehäuse (-G).

Persönliche Anmerkungen:

Ich beschaffe mir grundsätzlich die Bausatzvariante. Zum einen spart man Geld, zum anderen werden die Lötkenntnisse aufgefrischt. Ich hatte noch nie den Fall das ein Bauteil des Bausatzes fehlte oder gar beschädigt war.

Der Aufbau sollte auch Laien (Lötkenntnisse und Grundlagen zu den Bauteilen sind vorteilhaft) anhand der sehr guten Dokumentation gut von der Hand gehen.

Die als Zubehör erhältlichen Gehäuse und das Platinenlayout ist sehr praxisorientiert. Auch in verbautem Zustand kommt man an alle wesentliche Stellen heran.

Die Rückmelder arbeiten absolut zuverlässig, und sind unverwüstlich. Ich hatte noch nie einen Ausfall oder Störungen im laufenden Betrieb.

Auch der Service, und die Webseite von LDT ist wirklich vorbildlich.