Roco 43729 E18 06 der DB

Vorbild: Elektrolokomotive E18 06 der Deutschen Bundesbahn.

Modell: 5-pol. Motor mit Schwungmasse, Antrieb auf 4 Achsen. 2 Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 652 (8-pol). Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd weiß/rot.

Elektronik: Die Lok wurde mit einem ESU LokPilot V4.0 ausgestattet. Ab Werk ist die Lok viel zu schnell (über 200 km/h in 1:87) sodass der Decoder gedrosselt werden musste, um eine Vorbildgeschwindigkeit (150 km/h in 1:87) zu erreichen. Ansonsten läuft die Lok butterweich und mit nur sehr geringer Geräuschentwicklung.

Vorbildinfos: 1933 vergab die DRG den Auftrag zur Entwicklung einer Lokomotive für den schweren Schnellzug-Dienst. Bereits zwei Jahre später wurden die ersten Maschinen dieser neuen Baureihe E 18 von den AEG ausgeliefert. Die Loks erwiesen sich als ausgesprprochen leistungsfähig und brachten es auf eine Höchstgeschwindigkeit auf 150 km/h (die Mitte der 1970er Jahre auf 140 km/h reduziert wurde um die Maschinen zu schonen). Als stärkste Einrahmenlok erhielt die E18 auf der Pariser Weltausstellung 1937 sogar einen Grand Prix. Bis 1945 wurden 53 Maschinen in Dienst gestellt, nach 1950 weitere zwei. 41 Loks blieben nach dem 2. Weltkrieg bei der DB, wovon die letzte Mitte 1984 aus dem Plandienst ausschieden. Die Lokomotiven E18 03, E18 08 und E18 047 werden von der DB für Sonderfahrten betriebsbereit gehalten.