Katalogdaten:

Trix 15967 Ergänzungs-Wagen-Set "Bayerischer Schnellzug um 1925"

Trix 15967 Ergänzungs-Wagen-Set „Bayerischer Schnellzug um 1925“

Spur: Minitrix Epoche: II

Vorbild: Speisewagen WR 6ü der Mitropa, Baujahr 1906 und Gepäckwagen Pw 4ü Bay 06 ab 1908, der Deutschen-Reichsbahn-Gesellschaft.

Modell: Wagen mit Kinematik für Kurzkupplung. Gesamtlänge über Puffer 240 mm.

Einmalige Serie.

Mit dem Übergang der deutschen Länderbahnen an das Deutsche Reich im Jahr 1920 erhielt der Freistaat Bayern, nach entsprechenden Verhandlungen, einen Sonderstatus für das Eisenbahnwesen seines Einzugsgebietes: Die eigenständige „Gruppenverwaltung Bayern“. So hatte beispielsweise das bayerische Signalwesen weiterhin seine Gültigkeit und auch bei der Beschaffung von Eisenbahnfahrzeugen, speziell für die Bedürfnisse des Freistaates, hatte man weitgehend freie Hand. Auch das optische Erscheinungsbild, der Anstrich und die Beschriftung von Triebfahrzeugen und Wagen dokumentierte die Eigenständigkeit, sie unterschieden sich größtenteils von denen des übrigen Reichsgebietes. Die Sonderstellung in Bezug auf Farbgebung und Beschriftung endete allerdings schon um 1927, aber auch andere Ausnahmeregelungen wurden bis 1933 sukzessive zurückgenommen und endeten 1937 per Gesetz, mit der Auflösung der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft und Schaffung der Deutschen Reichsbahn. Bayern erhielt als Ersatz für den abgegebenen Sonderstatus das Reichsbahn-Zentralamt München, welches unter anderem für die Beschaffung von elektrischen Triebfahrzeugen für das gesamte Reichsgebiet zuständig war.

Sonstiges:

Epoche: II
Betreiber: DRG
Bauart: WR 6ü /Pw 4ü Bay 06

Betriebsnummern:

910 (WR 6ü)
PPU 17654 (Pw 4ü Bay 06)

Galerie: